Paten gesucht - Berliner Katzenschutz e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Paten

Diese Patensuchenden stehen stellvertretend für derzeit ca. 70 Katzen in unserem Heim die auch einen liebevollen Paten suchen.


Wer hilft uns mit einer Patenschaft?

Wuschel, der Name bezieht sich auf ihre flauschige Erscheinung, hatte vor einigen Jahren ihre Jungen in der Babystation zur Welt gebracht. Sie war nicht vermittlungsfähig und so kam Wuschel zurück an ihre Futterstelle, die jetzt aufgelöst wurde. Die Betreuer baten um Hilfe und so führt sie jetzt ein geregeltes Leben mit Vollpension. Für Wuschel suchen wir einen Paten.

Lisa, ihr bevorzugter Platz ist am Fenster. Dort wartet sie geduldig auf`s Futter. Beim Fressen können die Betreuerinnen ihr auch gelegentlich den Rücken streicheln. Lisa ergreift dann aber sofort die Flucht und kehrt erst zurück, wenn "die Luft rein" ist. Für Lisa suchen wir auch einen Paten.
Tynca
wurde im Oktober 2015 in der Babystation geboren. Sie hat ein sehr soziales Wesen, liebt ihre Artgenossen. Durch ihre weiße Unterwolle schimmert das Fell leicht gräulich in der Sonne.
Tynca läßt sich gern mir Leckereien anlocken, bleibt aber trotzdem überaus ängstlich.
Baghira
Geb.: 2009

in unserem Heim. Baghira`s Domizil ist der Raum 5 mit dem großen Freigehege. Er ist sehr scheu und benötigt viel Zeit um Vertrauen aufzubauen. Von den ihm vertrauten Personen lässt er sich schon mal mit Leckereien auf die Couch locken und schmusst dann auch gern. Beide sind von einer Konstitution die eine Vermittlung nicht ratsam erscheinen lassen.
Blacky geb.: 09/2016

Dieser junge Mann wurde im September 2016 2 Jahre alt und war noch ohne Namen! Das geht ja gar nicht. Also habe ich ihn auf den Namen Blacky getauft. Und was passt besser als Blacky zu diesem schönen schwarzen Fell. Er ist extrem scheu, aber über einen Paten würde er sich schon freuen.

Cindy
Geb.: 2009

sie ist die Schwester von Baghira und genauso scheu und ängstlich. Leider finden schwarze Katzen nur wenig Liebhaber.
Susi
Geb.: 15. Mai 2013

Susi hat das Licht der Welt in unserem
Heim erblickt. Trotz der ständigen Nähe
von Menschen hat sie es nicht geschafft
Menschen zu vertrauen. Susi ist extrem ängstlich und zur Zeit nicht vermittelbar. Nun suchen wir Unterstützung, bis zu dem Zeitpunkt da sie ihre Zurückhaltung abgelegt.
Ingrid (geb.: 2011)

Sie ist leider eines unserer Sorgenkinder. Ingrid ist einer der sogenannten "Dauerschnupfer"  und zudem durch die Erkrankung auch noch fast taub und blind geworden. Sie reagiert nur auf sehr, sehr laute Geräusche. Bewegungen nimmt Ingrid nicht mehr wahr.Sie lebt in Zimmer 5 mit einem großen Freigehege, indem sie sich perfekt auskennt.

Wir sind auf der Suche nach einem verständnisvollen Menschen, der eine Patenschaft für Ingrid übernimmt.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü