Paten gesucht - Berliner Katzenschutz e.V.

Direkt zum Seiteninhalt
Paten

Diese Patensuchenden stehen stellvertretend für weitere Katzen in unserem Heim, die auch einen liebevollen Paten suchen.


Wer hilft uns mit einer Patenschaft?

Xenia

hat im September 2012 in unserer Babystation das Licht der Welt erblickt.Sie ist eine ruhige und verträgliche Katze, die die Gesellschaft ihrer Artgenossen unbedingt braucht. Menschen gegenüber ist Xenia sehr zurückhaltend und ängstlich. Bis zu dem Tag, an dem Xenia ihre Zurückhaltung aufgibt, wünschen wir uns eine Patin/Paten
Lisa

ihr bevorzugter Platz ist am Fenster. Dort wartet sie geduldig auf`s Futter. Beim Fressen können die Betreuerinnen ihr auch gelegentlich den Rücken streicheln. Lisa ergreift dann aber sofort die Flucht und kehrt erst zurück, wenn "die Luft rein" ist. Für Lisa suchen wir auch einen Paten.
Eddie & Chucky - die Unzertrennlichen geb.: ca. Juli 2015
für die beiden ängstlichen Freigänger suchen wir Unterstützung.
Bully "Die Bulldoggenkatze"

Lebt mit ihren 4 Geschwistern bei uns in Glindow und wurde nie wirklich zahm. Sie lässt sich jedoch sehr gerne mit Leckereien bestechen und kommt dann auch mal für ein paar Meter näher heran. Wir hoffen für Bully einen netten Paten zu finden, der sich eventuell mit der kleinen bulldogenähnlichen Kätzin anfreundet, denn trotz ihrer zurückhaltenden Art ist sie äußerst neugierig und verspielt.
Conrad

Leider ist dieser kleine Jüngling taub und blind. Er lebt mittlerweile schon 3 Jahre bei uns und fühlt sich in seinem Zimmer mit seinen Kumpels richtig wohl. Keiner außer einer unserer langjährigen Pflegerinnen kommt so richtig an ihn heran. Daher möchten wir gerne in Zusammenarbeit gerne einen Paten für den schwarzen Panther finden.
Egon

Egon ist seit 2015 bei uns und wurde leider als einzigster seines Wurfes nicht vermittelt. Da wir Egon aber durch einen Paten als neuen Freund eine Chance geben möchten, hoffen wir dass jemand ihn ab und an mal mit Leckereien besuchen kommt und sich vielleicht mit ihm anfreundet. Egon ist sehr neugierig und unglaublich verspielt.
Ester

Eine übrig gebliebene Mutter von 2018 die leider ihre Futterstelle verloren hat. Mittlerweile hat sich die kleine Dame richtig heraus geputzt und lässt sich furchbar gern mit kleinen Snacks bestechen. Mit Schwänzchen nach oben kommt sie dann vorsichtig an den Menschen heran und wartet geduldig auf ein leckeres Bestecherlie. Vielleicht findet sie über eine Patenschaft eine neue Bezugsperson und eine eventuelle Chance auf ein zu Hause.
Zurück zum Seiteninhalt