Vermittlung - Berliner Katzenschutz e.V.

Direkt zum Seiteninhalt
Vermittlung
Carlson
Er hat mit seinen 2 Jahren schon sehr viel erlebt.
Carlson ist seit nun gut drei Wochen bei uns und wir konnten ziemlich schnell feststellen dass er aus unerfindlichen Gründen nicht nur Angst vor Menschen, sondern auch vor seinen eigenen Artgenossen hat. Haken an der Situation ist, dass Carlson als Jungtier mit seinem damaligen besten Freund bei uns gelebt und mit diesem zusammen vermittelt wurde. Beide Tiere waren ein Herz und eine Seele und wurden zusammen zu einem weiteren Tier vermittelt, doch Carlson schien sich im Laufe der Zeit abzukapseln und brachte seine einstigen Besitzer mit Wesensveränderungen zum verzweifeln. Also kam NUR er zurück. Der einstige verschmuste und liebesbedürftige Kater, gleicht nun einem traurigen, verlassenem Häufchen Elend 🥺 wenn er weinen könnte, würde er das wohl jeden Tag tuen. Was auch immer Carlsons Angst auslöst, bei uns wird es niemals besser werden....Carlson muss Vertrauen und Zuneigung komplett neu lernen und das kann er nur allein bei einer liebevollen, neuen, herzensguten Familie.
Bitte meldet euch dringend bei uns !!
Paula
geb.:2011 V-Nr.: 15.1.074

Sie lebte als Freigängerin im ehemaligen Pfötchenhotel und wohnt in unserem Heim auch in einem Zimmer mt Freigang. Paula braucht längere Zeit um Vertrauen aufzubauen, aber wenn das Eis erst mal gebrochen ist kann Paula ohne Ende schmusen - die Pflegerinnen sind begeistert.
Zicke & Schnute

Zicke&Schnute, 1 J., sind zwei übrig gebliebene Geschwistertiere vom Mai 2018. Ihr Bruder hat mittlerweile ein wunderschönes, neues zu Hause inklusive verspielten Artgenossen bekommen und nun suchen wir auch für diese beiden schwarz/weißen Schönheiten eine Bleibe für die Ewigkeit. Knapp 6 Monate hat es gedauert, ehe die beiden Vertrauen gefasst haben, weshalb es den liebevollen Pflegern mehr als am Herzen liegt, dass diese beiden besonderen Samtpföten auf jeden fall zusammen vermittelt werden und in eine Familie kommen, welche VIEL Liebe, Zeit, Geduld und auch Erfahrung mit scheuen Katzen hat. Beide kommen selbstverständlich kastriert und mit aktueller Impfung, sowie Entwurmung und Entflohung ins neue zu Hause. Wünschenwert wäre ein Balkon, damit die beiden ihre Näschen in die Sonne halten dürfen.

Wir haben noch viele Katzen verschiedenen Alters, die auf ein neues Zuhause warten.

Zurück zum Seiteninhalt