Vermittlung - Berliner Katzenschutz e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vermittlung

In einer bekannten und beliebten TV-Sendung schilderte eine Frau von ihren verzweifelten und leider erfolglosen Bemühungen eine Beziehung zu ihrem Wunschtiger aufzunehmen.
Nach
drei Monaten kam es eher zufällig zu einem ersten Kontakt. Inzwischen wird der Aufforderung zum Spielen freudig nachgekommen und die Beziehung wird beim gemeinsamen Fernsehen und Schmusen gefestigt.

Wir suchen ein Zuhause


Paula geb.:2011 V-Nr.: 15.1.074

Sie lebte als Freigängerin im ehemaligen Pfötchenhotel und wohnt in unserem Heim auch in einem Zimmer mt Freigang. Paula braucht längere Zeit um Vertrauen aufzubauen, aber wenn das Eis erst mal gebrochen ist kann Paula ohne Ende schmusen - die Pflegerinnen sind begeistert.
Captain Cora V-Nr.: 16.0.068 geb: 2012

Sie hat 2016 3 Junge zur Welt gebracht und nachdem alle erfolgreich vermittelt wurden, ist sie selbst auf der Suche nach einer Kommandostelle. Sie mag keine Artgenossen und keine Kinder. Cora ist verschmust und zutraulich und mit ihrer Leidenschaft zu gutem Futter kann man schnell ihr Vertrauen gewinnen. Sie bestimmt wann gekuschelt werden darf und wann nicht - bei Captain Cora werden alle Dosenöffner zu Leichtmatrosen. Cora steht auf Freigang.



Die Unzertrennlichen

Sie wurden ca. Juli 2015 geboren. Während Eddie schon zahm ist - er findet immer mehr Gefallen an Schmuse- einheiten - braucht Chucky noch viel Zeit um Vertrauen aufzubauen. Beide haben eine große Vorliebe für unser Freigehege. Sie sind daher für eine Wohnungshaltung ungeeignet.

Xenia
V-Nr.:12.0.221 
geb. 09/2012 in der Babystation

Xenia ist eine ruhige, verträgliche Katze, die unbedingt Gesellschaft braucht. Sie ist etwas zurückhaltend und für eine Wohnungshaltung geeignet.
Biene 

Die kleine, kuschlige Biene kam aus einem anderen Tierheim zu uns. Eingeschüchtert von der neuen Umgebung machte Bienchen eine "summse" in die Außenanlage und blieb dort auch für die nächsten Monate. Mittlerweile hat sie sich eingelebt, lässt sich beim fressen schon mal streicheln und bedankt sich für Speis` und Trank schon mal mit einem Köpfchenstoß. Biene hat ein sehr soziales Wesen, ein Artgenosse ist wünschenswert und sie braucht unbedingt Freigang. Biene braucht sicher eine längere Eingewöhnungszeit, vieleicht unter der Couch. Die neue Familie kann viel dazu beitragen wann der Funke überspringt und sich Biene in einen aufgeschlossenen und freundlichen Wegbegleiter verwandelt. 

Wir haben noch viele Katzen verschiedenen Alters, die auf ein neues Zuhause warten.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü